Die Netz-Ableger des „Blick“ haben Wurzeln geschlagen

Krupp-Medienzentrum_700

Geschäftsführer Hermann Krupp (3.v.r.) mit Karl-Friedrich Amendt (von links), Anton Simons, Sven Rogatschew, Werner Kathe, Michael Lentz, Dieter Cleff und Heinz Grates sowie Ralf Breuer (von rechts) und Heike Krämer-Resch im Druckzentrums des Krupp-Verlags.. Fotos: Klaus Geck

Das Krupp-Medienzentrum im Gewerbegebiet Sinzig war Ziel des April-Treffens von „AW im Netz“. Geschäftsführer Hermann Krupp, seine Tochter Susanne Tack, Junior-Chefin des Verlags, und Daniel Robbel, stellvertretender Redaktionsleiter von Blick aktuell, beantworteten den Netzwerkern Fragen zur gedruckten Ausgabe des „Blick“, die nach wie vor das Rückgrat des Verlags bildet, aber auch zu seinen digitalen Ablegern und insbesondere zu den Social Media-Aktivitäten des Hauses. „Jüngste Kind“ des Verlags ist Blick aktuell-TV mit Kurzvideos zu Themen aus der Region. Ganz neu sei aber auch die Möglichkeit, über das Web-Portal des „Blick“ selbst Artikel einzustellen. Rasch flammte eine lebhafte Diskussion über die Zukunft der gedruckten Tageszeitung und der regionalen Wochenpresse auf. Mit einer Besichtigung der Druckhalle des Medienzentrums, in der Monat für Monat fast zwei Millionen Exemplare des „Blick“ gedruckt werden, endete der Besuch.

Krupp_700

Gutgelaunte Gesprächspartner: Daniel Robbel (von links), Susanne Tack und Hermann Krupp.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s